APIS im Rocktober-Interview

Ihr und die Musik, in welchem Alter hat es angefangen?

Das dürfte bei jedem von uns ungefähr gleich gewesen sein, so mit 10, 12 Jahren.  Da beginnt man als Junge, sich allmählich für Mädchen zu interessieren, und will mit seinem „Instrument“ imponieren. Später, wenn man besser ist, geht es tiefer hinein- in die Musik natürlich

Was braucht Musik, um für Euch interessant zu sein? Idole?

Wir mögen Musik, die man auch live ohne übertrieben viel Technik umsetzen kann, wir z. B. verwenden keine Samples. Als Idole nennen wir gerne Metallica, die mag jeder von uns.

 Was hat die Musik Euch gelehrt?

In der Gruppe den Zusammenhalt, den Teamgeist. Geduldig sein, ein Ziel verfolgen, nicht aufgeben, dranbleiben, wenn man von etwas, was man gerne tut, überzeugt ist. Was Zusammenhalt betrifft, haben wir etwas Wichtiges erkannt: Wenn man mit anderen Bands zusammenarbeitet, bringt das jedem etwas, niemand nimmt einem anderen etwas weg, ganz im Gegenteil. Konkurrenzdenken ist hinderlich.

 Das beste Album 2017?

Das Beste ist immer das eigene, 2016 kam „The Never Born“ heraus, und 2018 das aktuelle Album „Awaking“. Aber ernsthaft, wir urteilen nicht über andere, wir beobachten lieber. 2017 kam viel wirklich Gutes auf den Markt.

Ohne geht es auf der Bühne nicht?

Ohne Strom geht es nicht oder schwer halt. Ansonsten sind wir pflegeleicht.

Welchen Eurer Songs spielt Ihr am liebsten?

Alle. Tatsache ist, „The Never Born“ spielen wir bei jedem Konzert, ausnahmslos. Unsere Fans verlangen diesen Song einfach, deshalb bekommen sie ihn auch.

 Nach einer Show?

Schnell abräumen, der nächsten Band bei Bedarf beim Aufbau mithelfen, und dann ab ins Publikum, Smalltalk mit Fans und Kollegen der anderen Bands, Fotos machen, Autogramme geben, wenn das jemand wünscht.

Und später gönnen wir uns mal ein kaltes Bier.

 Der bisher beste Auftritt?

Der beste Gig ist immer der nächste, da freuen wir uns immer darauf. Rückblickend können wir sagen, dass wir noch nirgends ein schlechtes Publikum oder eine schlechte Technik hatten.

Um die Frage zu beantworten: Die CD-Präsentation von „Awaking“. Wir hatten alles selber organisiert und sind deshalb sehr stolz darauf.

 Und der schlimmste?

Das war ein Konzert in Leoben wir waren alle gleichzeitig gesundheitlich angeschlagen, verletzt, bzw. erkältet. Das kostet Energie, aber da wir ein zugesagtes Konzert bis jetzt immer gespielt haben, taten wir das auch. Ganz schlimm war es nicht, aber gesund fühlt man sich halt besser auf der Bühne.

Interessen, Hobbys neben der Musik?

Da sind wir ganz gleich wie jeder andere auch, zum Relaxen gibt es mal zwischendurch ein Thermenwochenende mit der Familie, ein anderes Mal wird gewandert, oder man geht gemütlich was essen, ganz normale Dinge halt.

 Welchen Titel würdet Ihr wählen, wenn Ihr in Euer eigenes Boxmatch einlaufen würdet?

Von Metallica „Seek And Destroy“.

Euer ultimativer Festivaltipp (ein bestimmtes Festival oder Ausrüstungstechnisch)?

Wir sahen bis jetzt überall beste Organisation und Top-Ausrüstung. Aus der persönlichen Erfahrung heraus ist da vieles auf Augenhöhe.

Unser Tipp an die Leser: Schaut Euch an, was Euch gefällt!

 Was erwartet Eure Fans 2019?

Neben so vielen Auftritten wie möglich natürlich neues Material von APIS, da wird es ein paar Überraschungen geben. Neugierig?

Dann einfach zu einem Konzert kommen!

Was möchtet Ihr sonst noch sagen?

Danke für das Interview und an alle Leser da draußen, bleibt gesund, besucht mal APIS bei einem Gig, trinkt mit uns ein Bier, wer mag, und nehmt danach ein Taxi oder so, wir tun’s auch.

Und: Bang your head!

Mehr über APIS:

PsO-5JVQ

APIS Facebook
APIS Homepage
Gitarre – Mark Heiss (MARK)
Gitarre – Günter Neuhold (GYNNY)
Gesang – Andreas Krammer (ANDI)
Drums – Roland Kohlhuber (ROSS)
Bass – Hannes Aigner (HANSL)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s